Blog Geschenkideen Literatur Musik Tipp

Hörbuch: Der Schimmelreiter als unbeschwerter Hörgenuss

Donnerstag, November 26, 2015
Hörbuch: Der Schimmelreiter als unbeschwerter Hörgenuss

Sich bequem zurücklehnen, die Augen schließen und sich dabei an den höchsten literarischen Kunstwerken erfreuen. So möglich mit Theodor Storms bekanntestem Werk: der Schimmelreiter als Hörbuch, zum Download oder als Audio-CD.

Der Einfluss Theodor Storms

Storm gilt als einer der wichtigsten Vertreter des „poetischen Realismus“. Seine Bekanntheit erlangte er sowohl durch seine Novellen als auch durch seine Gedichte. Viele seiner Werke wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Seine Erzählkunst war anfangs auch durch Sentimentalität geprägt, wurde jedoch im Laufe seiner Schaffenszeit immer dramatischer. Von seiner letzten und wohl bekanntesten Novelle „Der Schimmelreiter“ gibt es mehrere Verfilmungen und fast jedem Schüler ist sie aus dem Deutschunterricht als Pflichtlektüre bekannt. (Tipp: kontextonline.at – lesenswerte Schülerzeitung)

Die letzte Novelle Theodor Storms

Erstmals 1888 erschienen, spielt die Erzählung in Nordfriesland. Hauptfigur des Werkes ist Hauke Haien, der, obwohl in schlichten Verhältnissen aufgewachsen, rasch zum Deichgrafen aufsteigt. Sein Charakter bewegt sich zwischen der zärtlichen, einfühlsamen Liebe zu Frau und Kind und dem harten, erbarmungslosen Ehrgeiz, den er im Laufe seines Lebens an den Tag legt. Die Geschichte spielt auf mehreren Erzählebenen, die sich über ein ganzes Jahrhundert spannen. Realität und Fiktion scheinen sich zu vermischen, wenn die Zuhörer auf der Erinnerungsebene plötzlich den „Schimmelreiter“ vor dem Fenster zu sehen glauben.

Der erste „Roman“

Man könnte die Novelle aufgrund der Ereignisdichte auch als Roman einordnen. Theodor Storm beschreibt auf dramatische Weise das von Naturgewalten bestimmte Leben an der Küste und den radikalen Gegensatz zwischen wissenschaftlicher Deichplanung und dem Aberglauben der Dorfbewohner. Misstrauen, Hoffnung, Verzweiflung, Feingefühl und Brutalität bilden in einer explosiven Mischung die Grundlage für den Alltag der Dorfbewohner. Storm versucht im Schimmelreiter, dem poetischen Realismus entsprechend, ein exaktes Abbild dieser Wirklichkeit zu schaffen.

Bild: By Deutsche Bundespost – scanned by NobbiP, Public Domain, Link